im Auftrag der Stadt Augsburg,
Stadtplanungsamt



Umweltverträgliche Mobilität



<- zurück

 


Nachbarschaftsforum Cramerton, Centerville, Supply


Überprüfung der Bestandsaufnahme

  • Schlechte ÖPNV-Anbindung ins Zentrum und nach Pfersee
  • nur eine Verbindung, schlechter Takt, weiter Weg und gefährliche Straßenüberquerung

Handlungsfelder

  • Unterordnung des MIV unter ÖPNV und Rad
  • Rad- u. Fußwegvernetzung verbessern
  • Optimierung der Verkehrsinfrastruktur (Ampeln, Wegeführung) entsprechend den Bedürfnissen der Radfahrer
  • Imagefaktor eines guten ÖPNV-Netzes für Standortmarketing nutzen (Freiburg)

Projektideen

  • Ausbildung einer durchgängigen Fahrradachse, südlich parallel zur Bgm.-Ackermann-Straße mit besseren Anschlüssen in den Kreuzungsbereichen (Ampelschaltung, Linksabbieger, Querungen)
  • Tarifzone ausweiten bis Dayton-Ring
  • Rad- u. Fußwegenetz Richtung Alt-Pfersee
  • Busverbindung durch die Deutschenbauerstraße
  • bessere Anbindung der Luther-K.Str. an Bgm.-Ackermann-Str. auf Höhe Chapel

 

Nachbarschaftsforum Pfersee-Nord

Überprüfung der Bestandsaufnahme

  • schlechte ÖPNV-Erreichbarkeit von Kriegshaber-Süd von Pfersee-Mitte
  • Buslinien führen durch äußere Tarifzone, Tarifgrenze nicht nachvollziehbar
  •  Es sind ausreichend Stellplätze um die Augsburgerstraße vorhanden, die jedoch schlecht genutzt werden bzw. nicht bekannt sind.

Ziele

  • ÖPNV verbessern
  • Fahrradtauglichkeit

Projektideen

  • Bessere Busverbindung nach KH-Süd - Verlängerung der Linie 41
  •  Ausdehnung der Tarifzone zum Westfriedhof
  • nachvollziehbare Grenzen, Begradigung von Tarifgrenzen zur Vermeidung von Buslinien durch äußere Tarifzone
  • Anhängertauglichkeit beachten
  • Fahrradstellplätze an Trambahnhaltestelle Herz-Jesu
  • Parkplatzführer oder -karte, - Beschilderung (Parkleitsystem), - Information durch Läden

 

Nachbarschaftsforum Pfersee-Süd

Überprüfung der Bestandsaufnahme

  • Auto ist in Pfersee (oft) nicht nötig, wenn man zentral wohnt. - In Pfersee-Süd ist man häufiger aufs Auto angewiesen wg. mangelnder Angebote.
  • ÖPNV- Angebot ausreichend aber Anbindung Sheridan Park ist noch offen
  • 35er Bus ist eine Ringverbindung. Durch die lange Strecke ist er immer unpünktlich
    kann man die Strecke teilen?
  • In Pfersee-Süd ist die Anbindung durch den 35er Bus mäßig
    fährt nicht fahrplanmäßig und hat einen schlechten Takt.
  •  Augsburger Str. trotz Umbau für Radfahrer nicht optimal
  • Radeln im Nahbereich gut – im Freizeitbereich gut- zur Innenstadt schlecht
  • Anbindung an Innenstadt derzeit katastrophal
    Pfersee Unterführung gar nichtradfahrfreundlich
  • Radfahren ist (relativ) attraktiv. O/W Achse für Radfahrer derzeit gut
  •  Gehwege nicht überall Kinderwagen und Rollator-geeignet und zugeparkt
  •  Vorbildliche Bauvorgaben im Sheridan Park: alle Häuser haben oberirdische Fahrradstellplätze auch MFH.

Ziele:

  • Schulwegsicherheit

Projektideen

  • Schulwegsicherheit – Begehung Mitte März , Vorstellung von Maßnahmen
  • von 22:00 bis 5:30 Ampeln abschalten
  •  ÖPNV-Kurzstreckentarif für Pfersee
  • Teilüberbauung Mühlbach Anger – Augsburger Str.: Steg für Radwegeverbindung
  • Fusswegverbindung Euringer-/Leitershofer Str. und Kirchplatz / SWP
  • Radweg Lech / Wertach – südlicher Bahnhof
  • Schlössle Park durchgängig machen und Kobold- / Egelseestr.
  • Kleingartenanlage Lutzstr. durchlässig machen

 

<- zurück

 

 



Handlungsfeld
Umweltverträgliche Mobilität

- Stadtteil für Fußgänger, jung und alt
- Alternativen zum Auto
- Radfahren attraktiv



#Kontakt ##Impressum ##LogIn##Disclaimer URBANES WOHNEN E.V. #